Die Piratenpartei in Sachsen – deine soziale Alternative

Solidaritätsbekundungen für Wikileaks.de

Das Banner:
Dieses lizenzfreie und nur 6kb große Solidaritäts-Banner zeigt die stolze Brust von Theodor Reppe aus Dresden und verweist auf seine Domain Wikilieaks.de.
Die Piraten Sachsen verleihen damit ihrem Protest gegen die jüngsten Zensurbestrebungen Ausdruck und freuen sich über Nachahmer.

Dieses 6kb große Solidaritäts-Banner zeigt die stolze Brust von Theodor Reppe und verweist auf seine Domain Wikilieaks.de.

Die Demo:
Etwa 50 freiheitsliebende Menschen erklärten sich gestern mit dem Domaininhaber von Wikileaks.de Th. Reppe solidarisch und protestierten vor dem Polizeipräsidium unter dem Motto „Für Freiheit – gegen Tyrannei und Zensur“ gegen die kriminalistisch völlig sinnfreien Hausdurchsuchungen seiner Privatwohnung. Landtagskandidat Mirco da Silva forderte die Strafverfolgungsbehörden auf sich der jüngeren deutschen Geschichte zu erinnern und sich nicht erneut für politisch motivierte Einschüchterung und Zensur instrumentalisieren zu lassen.

Nach Ende der Veranstaltung kam es noch zu einem spontanen Protestmarsch vom Rathaus über die Prager Strasse, der nach einer Schlußkundgebung auf dem Wiener Platz am Hauptbahnhof sein friedliches Ende fand.

Pressespiegel:
Spontandemo, IT, Medien & Politik – am 25.03.2009
Kundgebung für Presse- und Meinungsfreiheit – addn.de am 25.03.2009
Dresden: Solidarität mit wikileaks.de – Indymedia am 25.03.2009

Bitte ergänzt den Pressespiegel in den Kommentaren – vielen Dank!


Kommentare

3 Kommentare zu Solidaritätsbekundungen für Wikileaks.de

  1. Pingback: Wochenrückblick 22.03. - 28.03.2009 « Sikks Weblog

  2. Rainer Frank Schmidt meinte am

    seid ihr in hoyerswerda zur eu wahl aufgestellt würde eun wählen

    • Thomas meinte am

      Zur EU-Wahl sind wir Bundesweit, also in jedem Land und in jeder Stadt auf der Liste.

      Grüße Thomas

Das Kommentieren dieses Artikels ist nicht (mehr) möglich.