Die Piratenpartei in Sachsen – deine soziale Alternative

Zukunft der Arbeit

Am 04.06. trafen sich Vertreter von Bundesregierung, Gewerkschaften und Industrie auf Schloß Meseberg zum 6. Zukunftsgespräch. Ein wichtiges Thema war, dass nach Angaben der Bundesregierung in den nächsten Jahren jeder achte Arbeitsplatz durch Automatisierung ersetzt werden wird.

Dazu Michael Bauschke,Vorstandsvorsitzender der Piratenpartei Sachsen:

„Und das ist auch gut so! Maschinen nehmen uns die Arbeit weg – in den allermeisten Fällen sehr beschwerliche und anstrengende Arbeit. Es sollte der Vergangenheit angehören das Potential eines Menschen für eine Arbeit an einem Fließband zu verschwenden. Jeder Mensch sollte seine Möglichkeiten genau da entfalten können, wo er seine Stärken hat. Nur so können kulturelle Entwicklung und Innvovation langfristig gesichert und ein besseres Leben für alle ermöglicht werden. Aber genau dafür reicht es eben nicht, sich nur auf eine Umstrukturierung der Arbeitsagenturen oder der Bildungssysteme zu begrenzen. Ja Frau Nahles, Sie müssen die Augen aufmachen und Probleme identifizieren. Und diese liegen nicht in Details, sondern im großen Ganzen. Deutschland braucht langfristig ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE). Wir müssen weg vom repressiven Denken, Menschen zu Tätigkeiten zu zwingen, die ohnehin viel besser von Maschinen ausgeführt werden können. Nur so wird es uns gelingen das Potential aller wirklich zu nutzen.“