Die Piratenpartei in Sachsen – deine soziale Alternative

Schlagwort Antifaschismus

Bedingungslose Kapitulation

Nachdem Politiker deutschlandweit den rechten Terror in Heidenau verurteilt hatten, geht Sachsen konsequent weiter den Weg, auf dem die sächsische CDU den Freistaat seit 25 Jahren führt: Rechtsnationalen Forderungen nachgeben. Das zuständige Landratsamt hat alle öffentlichen Veranstaltungen in Heidenau am kommenden Wochenende offiziell untersagt. Damit findet auch das für Freitag geplante Willkommensfest in Heidenau "Gemeinsam mit und für Refugees!" nun endgültig nicht statt. "Das ist ein kat...
Weiterlesen

 

Meißen, Freital, Heidenau

Sachsens Politik braucht endlich mehr als warme Worte Die Ereignisse im sächsischen Heidenau in den letzten Tagen führen bei Politikern aller demokratischer Parteien zu Bekundungen der Solidarität ...
Weiterlesen

 

Es ist mal wieder sehr deutsch in Kaltland

Terrorismus auf deutsch Ein Gastbeitrag der Pirantifa Die kollektive Angst des 21. Jahrhunderts vor dem Islamismus geistert weiter durch die Medien. Vielfach wird er als Legitimation für verant...
Weiterlesen

 

Trendwende in der Innenpolitik?

sächsische CDU scheint bei politischer Bewertung rechtsradikaler Angriffe auf Flüchtlinge einzulenken "Es muss leider schon sehr viel passieren in Sachsen, bevor nun auch endlich die CDU erwacht ...
Weiterlesen

 

Die Auswirkungen einer fehlgeleiteten Asylpolitik – Freital und die Folgen

In Freital zeigen sich derzeit die Auswirkungen der fehlgeleiteten Asylpolitik der regierenden Parteien, besonders der CDU, die seit 25 Jahren in Sachsen an der Macht ist und mit ihrer Politik die akt...
Weiterlesen

 

Und wieder mal brennt eine Flüchtlingsunterkunft, und wieder mal schweigt das Innenministerium, und wieder mal sind wir – na wo wohl: In Sachsen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich in der Stadt Meißen, nahe Dresden, ein Anschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft. Ein rechtsradikaler Hintergrund ist aufgrund der am selben ...
Weiterlesen

 

Beschwört Innenminister Ulbig das nächste Rostock Lichtenhagen in Sachsen?

Das sächsische Innenministerium schrammte in den letzten Tagen zum wiederholten Mal nur knapp an einer Katastrophe im anhaltenden Konflikt zur Unterbringung von Flüchtlingen in der Stadt Freital vorbe...
Weiterlesen