Die Piratenpartei in Sachsen – deine soziale Alternative

Schlagwort Innenpolitik

Sachsen

Haben sie heute schon einmal das Wort 'Sachsen' in einem gängigen Nachrichtenportal eingegeben? "Es ist ein sehr trauriges Bild vom Freistaat, dass sich aber nicht nur heute, sondern schon seit Monaten durch alle Medien zieht", ärgert sich Michael Bauschke, Landesvorsitzender der Piratenpartei Sachsen. 'Löscharbeiten behindert: Schaulustige bejubeln Brand in Asylheim', steht in der Welt 'Warum immer wieder Sachsen?', fragt sich NTV und die Neue Osnabrücker Zeitung konstaniert 'Es scheint...
Weiterlesen

 

Erst Däbritz, dann Clausnitz

Dankesfeier für Flüchtlingherlferinnen unter immer schlechterem Licht Situation in Sachsen eskaliert immer weiter Die Dankesveranstaltung für Helfer und Helferinnen in der Flüchtlingshilfe stand s...
Weiterlesen

 

Der Vater aller Whistleblower

Daniel Ellsberg erhält in Dresden am heutigen Sonntag den 7. internationalen Friedenspreis - Warum eigentlich? Vielen Menschen kennen Edward Snowden oder Julian Assange und auch Bradley Manning wir...
Weiterlesen

 

Europa grenzenlos oder lieber grenzenlos polemisch?

Wiedereinführung der Grenzkontrollen in Sachsen Das sächsische Innenministerium wirkt seit Monaten komplett hilftlos. Neben der Einrichtung immer weiterer Zeltlager kommen weder Ideen noch Lösungsa...
Weiterlesen

 

Bedingungslose Kapitulation

Nachdem Politiker deutschlandweit den rechten Terror in Heidenau verurteilt hatten, geht Sachsen konsequent weiter den Weg, auf dem die sächsische CDU den Freistaat seit 25 Jahren führt: Rechtsnationa...
Weiterlesen

 

Antirassistisches Fußballturnier – gemeinsam gegen Rassismus

Am Wochenende nimmt die Piratenpartei Sachsen am Antirassistischen Fußballturnier in Radebeul teil. Soweit so normal. Eigentlich sollte es auch vollkommen normal sein, dass Geflüchtete an Veranstaltun...
Weiterlesen

 

Meißen, Freital, Heidenau

Sachsens Politik braucht endlich mehr als warme Worte Die Ereignisse im sächsischen Heidenau in den letzten Tagen führen bei Politikern aller demokratischer Parteien zu Bekundungen der Solidarität ...
Weiterlesen