Die Piratenpartei in Sachsen – deine soziale Alternative

Erster Piraten-Kreisverband in Sachsen gegründet

Im Landesverband Sachsen der Piratenpartei gibt es einen ersten Kreisverband. Am Samstag, 31. Oktober 2009 wurde der Kreisverband Chemnitz gegründet.
5 Piraten leiten nun die Geschicke der Chemnitzer Parteimitglieder, wobei besonders positiv hervorzuheben ist, dass mit Meike Martin im Kreisverbandsvorstand auch eine Frau tätig ist.

Der Vorstand des Kreisverbandes Chemnitz im Einzelnen:

Vorstandsvorsitzender: Leon Weidauer
Stellvertretender Vorsitzender: Christian Neubauer
Schatzmeister: Ralph Jödicke
Generalsekretärin: Meike Martin
Beisitzer: Patric Lange

Weitere gewählte Piraten und deren Funktionen:

Kassenprüfer: Susanne Müller
Kassenprüfer: Thorsten Fröse
Stellvertretender Kassenprüfer: Rene Heinik

Der neue Kreisverband Chemnitz ist am 5. Dezember Gastgeber des 3. Landesparteitages 2009.


Kommentare

8 Kommentare zu Erster Piraten-Kreisverband in Sachsen gegründet

  1. Thomas meinte am

    Wo bleibt die Meldung, dass der Vorsitzende zurück getreten ist?

  2. UdoR meinte am

    @Thomas: das ist in erster Linie ein Problem, das der Landesverband nun meistern muss. Eine derartige Meldung bringt für die Öffentlichkeit keinerlei Mehrwert.
    UR

  3. JensMTK meinte am

    Hey wir haben in Hessen Frauen als Vorsitzende in KV´s :-)
    Herzlichen Glückwunsch zu der erfolgreichen Gründung aus Hessen.

  4. JensMTK meinte am

    @UdoR wieso LV? Habt ihr in der Satzung keine Regelung wie es abläuft, wenn jemand zurücktritt?

  5. Pingback: Tweets die PIRATEN Sachsen » Erster Piraten-Kreisverband in Sachsen gegründet erwähnt -- Topsy.com

  6. Privacy meinte am

    Schließlich vertritt der Vorsitzende die Partei – also ist das durchaus etwas was auch nach außen wichtig ist

  7. Pingback: Piratenpartei-News (piratennews) 's status on Sunday, 01-Nov-09 17:44:09 UTC - Identi.ca

  8. axt meinte am

    @UdoR. Das sehe ich als ein Vertreter der Öffentlichkeit, sprich seit Monaten Sachsen-ML mit nach der BTW stark überhandnehmenden Querelen mitlesendes Nicht-PPD-Mitglied, aber entschieden anders.

    @Privacy. Wie wahr.

Das Kommentieren dieses Artikels ist nicht (mehr) möglich.